Springlessteig, Hohe Wand (A)

Steigname: Springlessteig
Schwierigkeitsgrad Erwachsene u. Kinder: A
Zustieg: ca. 60 Minuten
Steiglänge: ca. 430 Höhenmeter
Kletterzeit: ca. 90 Minuten
Mehr dazu: bergsteigen.at

Der Springlessteig auf die Hohe Wand ist ein sehr leichter, wenn auch eher anstrengender Steig, der gerne auch im Abstieg benutzt wird. Ich habe mit den Kindern auf diesem Steig mit unseren Klettersteig-Abenteuern begonnen, weil er sehr gut versichert ist und somit hervorragend dafür geeignet, die Kinder mit dem Klettersteigset vertraut zu machen.

Es ist wichtig, mit den Kindern das korrekte Anlegen des Gurtes und das Einhängen des Klettersteigsets sowie die Benutzung desselben im Zuge der Begehung eines sehr leichten, aber hinreichend „spektakulären“ Klettersteiges zu üben. Hier kommt auch die erste, wesentliche Regel bei der Benutzung des Klettersteigsets ins Spiel: Es muss immer einer der beiden Karabiner in der Versicherung (Stahlseil, etc.) eingehängt sein! Niemals beide Karabiner gleichzeitig umhängen!

Der Zustieg zum Springlessteig erfolgt über eher steile Waldwege und ist für Kinder bereits nach wenigen Minuten ein Erlebnis. Erste kurze ausgesetzte Stellen (allerdings sehr breit und daher unversichert) beüben die Trittsicherheit der Kinder. Der eigentliche Steig beginnt mit einer Einstiegsleiter, gefolgt von Drahtseilversicherungen, die über kurze ausgesetzte Stellen führen. Die Aussicht und Wegführung am Steig ist wirklich schön und gerade so leicht, dass eigentlich nichts passieren kann und gerade so anspruchsvoll, dass die Kinder wirklich Spaß am Steig haben.

Der Steig endet beim Hubertushaus – einer wunderbar gelegenen Hütte. Der Nachteil daran ist, dass der Abstieg entweder wieder über den Springlessteig erfolgen muss – oder man lässt sich abholen. Im letzteren Fall ist zu beachten, dass man auf der Hohen Wand mit dem Auto nur bis zum GH Kleine Kanzel fahren kann. Dieser liegt ca. 20 Gehminuten (in leichtem Gelände) vom Hubertushaus entfernt.

Update, 07.04.2013:
Eine weitere Möglichkeit (siehe Plan unten) zurück zum Ausgangspunkt (Wanderparkplatz Oberhöflein) zu gelangen, ist eine Weiterwanderung zur Großen Kanzel und ein einfacher Abstieg über den Grafenbergweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.