Wandern als Urlaub

Print Friendly, PDF & Email

Da meine Kinder gerade eine pubertäre Phase durchmachen (in der es offenbar weniger cool ist, mit den Eltern die Welt zu erwandern oder zu erklettern), kann ich wieder Projekte vorantreiben, die ich schon lange vor hatte. Das ALPENLAND|magazin wird sich daher im Laufe der nächsten Monate und Jahre auch mehr und mehr massiveren Wanderungen ausserhalb Ostösterreichs widmen.

In Planung sind verschiedene Wanderurlaube. Man kann zwar einen Wanderurlaub im Kärnter Land auch gemütlich mit Kindern verbringen und die Natur in vielfältiger Weise entdecken. Angebote gibt es hier sehr viele und vor allem sehr schöne. Was ich selbst bisher nicht wusste, war zum Beispiel die Tatsache, dass in der Umgebung des Millstätter Sees Granatabbau stattfindet.

Mich persönlich interessieren aber eher Urlaube bzw. Projekte, bei denen es etwas alpiner zugeht. Etwa wäre eine durchgehende Begehung des Millstätter See Höhensteiges sehr reizvoll. Diese dauert rund 13 Tage (also praktischer Weise 2 Urlaubswochen) und überwindet rund 6.000 Höhenmeter auf ca. 200 km Strecke.

Für nächstes Jahr plane ich bereits die Begehung des Berliner Höhenweges in den Zillertaler Alpen. Dieser startet im Bergsteigerdorf Mayrhofen, überwindet rund 6.600 Höhenmeter auf einer Distanz von rund 100 km und sollte in 6 Tagen „gemütlich“ machbar sein, sofern das Wetter passt. Dabei kommt man bis auf rund 3.100 Meter (Schönbichler Horn).

Das reizvolle an dieser Art von Wanderurlauben ist einerseits der sportliche Aspekt, andererseits die intensive Naturerfahrung samt gemütlichen Übernachtungen in Schutzhütten. Allerdings erforden solche Projekte intensivere Planung, als normale Urlaube in Talnähe – vor allem auch, was das Gepäck betrifft. Alles Nötige muss im Rucksack Platz haben, alles unnötige zuhause bleiben, um Gewicht und damit wertvolle Energie zu sparen. Naja, wir werden sehen, wie es mir dabei ergeht.

Wer es dann doch eher gemütlicher mag und sich die Berg- und Talwelt vom Hotel oder der Pension aus erwandern will, für den gibt es in Österreich zahlreiche Angebote. Als erste Anlaufstelle dient sicherlich die Website www.bergsteigerdoerfer.at des Österreichischen Alpenvereins. Dabei handelt es sich um eine Initiative, die sich mit sanftem Alpentourismus beschäftigt und Orte, Gemeinden und Regionen auswählt, die für einen Wander- oder Bergsteigerurlaub optimal sind. Vor allem mit Kindern ist immer auch ein Urlaub am Bauernhof erlebnisreich. Hier gibt es – wie sicherlich bekannt – mittlerweile Angebote, die höchsten Komfort mit Bauernhof-Flair verbinden und damit für Jung und Alt interessant sind. Von uns getestet und hiermit definitiv empfohlen: der steirische Reisslerhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.