Etappe 2: Sillianer Hütte – Obstanserseehütte

Print Friendly, PDF & Email
Gesamtzeit: ca. 6 Stunden
Länger: ca. 11 Kilometer
Höhenmeter im Aufstieg: ca. 350

Diese Etappe zählt sicherlich zu den schönsten des gesamten Karnischen Höhenweges.

Der Weg zur Obstanserseehütte hat es in sich. Er ist zwar relativ kurz und die elf Kilometer sind samt Pausen in gut 6 Stunden erledigt, aber er weist doch auch überraschend anspruchsvolle Passagen auf. Oft sind die sehr schmalen Pfade recht abschüssig und einige Stellen verlangen auch nach eher mehr als weniger Trittsicherheit. Ab und an muss sogar Hand an den Fels gelegt werden.

Landschaftlich ist diese Etappe aber kaum zu überbieten. Schöner geht nicht! Den extremen Reiz des Weges macht dabei aus, dass man stets linker Hand die lieblichen Berge Kärntens überblicken kann, während rechts die Dolomiten in ihrer ganzen Pracht und Schroffheit herüber winken. Man kann dabei stets vom Hauptweg – der manchmal links oder rechts ein wenig unterhalb des eigentlichen Kamms verläuft – auf den Kammweg wechseln. Dieser ist ein klein wenig aussichtsreicher, aber auch etwas schwieriger. Je nach Lust und Laune bewegt sich der Wanderer so stets genau an der Grenze Österreich/Italien und genießt beide Bergpanoramen – oder konzentriert sich nach Belieben auf die eine oder andere der beiden Seiten. Sensationell!