Klostertal – Dürre Leiten – Maumauwiese

Print Friendly, PDF & Email

Viele Wege führen sommers wie winters auf die Dürre Leiten bzw. auf die Edelweisshütte am nahen Schneeberg. Als Schneeschuhtour besonders lohnend ist der Aufstieg vom Klostertal aus.

Der Ausgangspunkt, der Wegscheidhof, ist sowohl mit dem öffentlichen Bus, als auch mit dem PKW (Wanderparkplatz vorhanden) erreichbar. Von dort geht es zuerst über sehr gute Forstwege, Waldwege und die Putzkapelle, bis man den Wegweiser zur Edelweisshütte erreicht. Hier wird der Forstweg verlassen, und es geht sehr steil ein schmales Steigerl empor.

Nach einiger Zeit wird aus dem Steigerl wieder ein Wald- bzw. Forstweg. Und was für einer! Entlang eines Bacherl geht es durch ein Winterwunderland und einen hellen Graben, der sanft in die Wiese bei der Edelweisshütte übergeht. An sonnigen Wintertagen gibt es rund um den Schneeberg kaum ein schöneres Platzerl.

Einer Rast bei bestem Essen in der Edelweisshütte folgt nun der schöne Aufstieg auf die Dürre Leiten. Diesen begleiten schöne Panoramen zur Linken und zur Rechten. Auf der Dürren Leiten angekommen, wird sich jeder Wanderer noch einmal umdrehen, um den imposanten Blick auf den Schneeberg zu genießen.

Was nun folgt, ist nicht weniger als einer der meiner Meinung nach allerschönsten Schneeschuhwander-Passagen in den gesamten Wiener Hausbergen. Ich habe diesen Teil auch schon einmal im Aufstieg beschrieben. Durch einen zauberhaften Winterwald geht es leichten Schritts bergab. Manchmal wird der Blick frei auf die Maumauwiese und die umliegende Bergwelt. Wirklich wunderschön!

Die Maumauwiese ist auch das nächste Ziel. Ist man an dieser angelangt, dann sind die steileren Abstiegspassagen auch schon geschafft. Über die Wiese geht es eben und danach stets leicht abfallend zuerst zurück zur Abzweigung zur Edelweisshütte und danach auf dem bereits bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit:  Eine etwas längere und kräfteraubende (daher nicht kindertaugliche), landschaftlich liebliche Schneeschuhtour auf der – zumindest im Winter – seltener begangenen Seite des Schneebergs. Der Wanderer wird mit allen zauberhaften Facetten des Winters am Berg belohnt. Riesengroße Empfehlung für erfahrenere Schneeschuhwanderer!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.